Fertigmeldung

Author: LadyCat /

Nachdem die Mam meines Freundes Michael am letzten WE so lieb war und über meinen Saum geschaut hat und nur 3 Stellen noch schief waren, hab ich heut den Saum gerade geschnitten, das Futter ebenfalls, dann eingesteckt und einmal rum genäht. Fürs Nähen hab ich ca. 1 Std. gebraucht. Nun bin ich doch tatsächlich mit der letzten Naht am Surcot fertig. Und damit sind meine Näharbeiten an meiner Mittelaltergewandung vorerst abgeschlossen.

Ich reiche mal noch Fotos nach:

Von dem Saum, den Michas Mam mit mir nochmal überprüft und nachgesteckt hat, hab ich 3 cm nach innen abgemessen, mit Schneiderkreide angezeichnet und dann abgeschitten. Dabei hab ich gleich die 3 cm Saum nach innen abgesteckt.

Dabei hab ich natürlich den Futterstoff wieder aus dem Saum genommen. Danach hab ich den Futterstoff über den Saum einfach abgesteckt und rundrum abgeschnitten, so dass er dann noch ganz in die Saumnaht passt.

Das war teilweise echt schwierig, vermutlich auch relativ schief und teilweise hab ich den Futterstoff in hängendem Zustand abgeschnitten. Nicht, dass es am Ende zu kurz wird. Damit hab ich ja schon genug negative Erfahrungen bei dem Surcot gemacht.


Die Futterseide hab ich am Boden liegend in den Wollsaum eingefügt. Hier bin ich schon beim Nähen.
Ich hab vorsorglich durch beide Stoffseiten durchgenäht, auch wenn man das dann evtl. auf der Vorderseite des Surcot sehen könnte. Aber dieses weiche Seidenfutter hält sonst mit Sicherheit nicht lang.

Und nun bin ich fertig *freu*

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen