Regency Bonnet

Author: LadyCat /

Jetzt gehts aber endlich weiter hier :-)

Nachdem bei mir ja immer alles ein wenig länger dauert, mal keine Zeit, meist aber fehlt die Inspiration, und ich dieses WE nach längerer Zeit mal wieder so ganz für mich hab, hab ich gestern abend beschlossen, dass es Zeit ist, mit der passenden Kopfbedeckung für mein 1810er Outfit anzufangen.
Buckram hab ich schon ganz lang liegen, aber der Respekt vor der Arbeit war dermaßen groß, dass ich mich einfach nicht drangewagt hab.
Zunächst hab ich also das Buckram zugeschnitten, das Schnittmuster ist übrigens von Nehelenia Patterns W710, Schute (frühes 19.Jh).
 
Achtung Bilderflut, aber immerhin soweit bin ich heut im Laufe des Tages gekommen.

 Geklebt hab ich übrigens gar nichts, obwohl`s in der Anleitung stand. Aber bei dem steifen Buckram hätte das trocknen ewig gedauert. Ich hab alle Teile mit Sterntwist und ner dicken Nadel zusammengenäht. Sieht furchtbar aus, besser hab ich es nicht hinbekommen, aber man sieht`s ja später nicht.

 Danach hab ich dann Volumenflies hergenommen, da ich den Außenstoff nicht direkt auf das dunkle Steifleinen aufziehen wollte.

 Nachdem alles aufgesteckt war, hab ich das ganz vorsichtig zusammengenäht und etwas auch am Steifleinen verankert.


 So sieht es erstmal ringsrum bezogen aus. Der Hut wirkt dadurch ein wenig gepolstert.

 Als nächsten Schritt hab ich dann Krone und Band aus Baumwollstoff genäht und innen eingefügt. Der Stoff liegt nur locker drin und am Rand hab ich mit Nadeln angesteckt. Darauf kommt dann der Außenstoff. Ich hab noch soviel Stoff von meinen beiden Kleidern übrig, dass ich diesen jetzt auch für den Hut verwenden werde. Die Deko wird ja etwas Farbe reinbringen :-)
 So hier ist jetzt die Krempe mit dem Außenstoff bezogen und und schon mal angesteckt. Keine Ahnung *kopfkratz* wie ich das angenäht bekommen werde. Ich hab noch nie einen Hut hergestellt.

 Hier ist ein Foto von der Außenseite des Hutes, ich bin schon sehr gespannt, ob ich das hinbekomme.